Unsere nächsten Termine

  • 29. Mai 13:30 Uhr Gang durch die Baumfelder, beim Gomaringer Schützenhaus mit anschließendem Abschluss
  • 25.Juni Landesgartenschau Eppingen
  • 15.Juli 17:00 Uhr Sommerschnittkurs im Buchbach
  • 22.-24 Juli Dorffest in Gomaringen

Obstannahme für den Steinlachtäler

Auch dieses Jahr nehmen die OGV aus Belsen, Bodelshausen, Dußlingen, Gomaringen, Mössingen, Nehren, Ofterdingen und das Netzwerk Streuobst Mössingen wieder Obst an für die Steinlachtäler Produkte (Saft, Most, Cidre). Das angelieferte Obst wird noch am gleichen Tag zur Fa. Häussermann nach Neckartailfingen gebracht und verarbeitet. Voraussetzung für die hohe Qualität der Steinlachtäler Produkte ist die Annahme von ausschließlich frischem, gesundem und reifem Obst. Bei den Birnen bitte keine Luxemburger und keine Grünen Jagdbirnen bringen.

„Der Steinlachtäler“ ist ein Aufpreis-Projekt, und wir werden an allen Terminen einen Festpreis bezahlen, der über dem Tagespreis liegt. Alternativ gilt die Gutscheinregelung wie bisher. 

Unsere Annahmestellen in Bodelshausen, Gomaringen-Stockach und Ofterdingen haben von 13:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. 

Samstag, 12.09.2020 nur Äpfel 

  • Bodelshausen beim Kleintierzüchterheim 
  • Gomaringen-Stockach bei der Jungerschen Halle (ab Friedhof ausgeschildert) 
  • Ofterdingen, Krummestr. 5 bei Rollladen Schmid 

Samstag, 19.09.2020 Äpfel und Birnen 

  • Bodelshausen beim Kleintierzüchterheim 
  • Gomaringen-Stockach bei der Jungerschen Halle (ab Friedhof ausgeschildert) 
  • Ofterdingen, Krummestr. 5 bei Rollladen Schmid 

Weitere Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. 

Wir bitten unsere Anlieferer, die staatl. vorgegebenen Corona-Regeln zu beachten, ebenso die ausgehängten Maßnahmen. Corona-bedingt wird es dieses Jahr keine Rote vom Grill geben, sondern nur Getränke aus der Flasche. 

Die Vorstandschaft 

Streuobst: Baumschnittförderung des Landes Baden-Württemberg wird fortgesetzt

Die Baumschnittförderung – Streuobst des Landes Baden-Württemberg geht in eine neue Runde (Förderzeitraum 2020-2025). Der Obst- u. Gartenbauverein wird nur  für seine Mitglieder, die teilnehmen wollen, wieder einen Sammelantrag stellen.

Auch die seitherigen Teilnehmer müssen einen neuen Antrag stellen. Das Antragsformular und ein Merkblatt finden Sie im Menü Streuobst. Die Schnittprämie kann auch für Grundstücke außerhalb der Gemarkung Gomaringen beantragt werden, aber das Grundstück muss in Baden-Württemberg liegen.

 

Der Antrag muss bis spätestens 2. Juni 2020 bei Günter Letz, Waldstraße 3, 72810 Gomaringen oder Willy Junger, Gerichtshof 17, 72810 Gomaringen, abgegeben werden.

 

Bei Rückfragen dürfen Sie sich gerne an die beiden Vorstände wenden.

Tomaten- und Gurkenbestellung

Liebe Mitglieder,

wir hatten für den 17. April im Feuerwehrhaus in Gomaringen eine Tomatenverkostung zusammen mit der Gärtnerei Grauer geplant. Die Idee dazu entstand auf der Heimfahrt bei unserem letztjährigen Ausflug von Münster.

 

Leider kann der Termin nicht stattfinden, wie so viele wegen der Corona-Pandemie, deshalb bieten wir euch die Möglichkeit einer Tomaten- u. Gurkensammelbestellung bei der Gärtnerei Grauer an.

 

Bitte die Bestellung bis spätestens 1. Mai direkt an die Gärtnerei Grauer senden und die Pflanzen müssen dann in der Zeit vom 8. – 16. Mai abgeholt werden. Als Anhang lasse ich euch 2 Bestelllisten und 2 Sortenlisten zukommen.

Die Sortenliste der Gärtnerei Grauer beinhaltet Biopflanzgut und die von Volmary herkömmliches Pflanzgut. Über die Tomaten von Volmary könnt ihr euch auch noch auf der Homepage von Volmary  ausführlich informieren.

Die Bestellungen bitte nur an folgende E-Mail: corneliusgrauer@gmail.com oder direkt im Laden abgeben.

 

Die Sorten- und Bestell-Listen sind hier:

Der Vorstand

Baumschnittkurs im Buchbach

VON GÜNTER LETZ.

Bei frühlingshaften Temperaturen bot der OGV Gomaringen am Samstag, 22. Februar 2020 im Buchbach einen offenen Schnittkurs für alle an. Günter Letz begrüßte kurz die über 50 Interessierten, Willy Junger schloss eine theoretische Einführung über die Pflanzung und den Erziehungsschnitt bei Jungbäumen an.

Im praktischen Teil wurde an zwei Bäumen gezeigt, wie ein stabiles Gerüst (Leitäste und Mitte) aufgebaut werden. Danach ging es an einen ca. 30 Jahre alten Apfelbaum, an dem schon einige Jahre keine Säge oder Schere mehr angelegt wurde: Die Äste lagen aufeinander und wuchsen kreuz und quer; auch Misteln hattten sich auf dem Baum eingenistet. Nach einer guten Stunde war der Apfelbaum wieder in Form geschnitten.

Nach dem Schnittkurs wurde noch Fragen beantwortet und gefachsimpelt. Die Vereinsvorstände des OGV freuten sich, dass beim Schnittkurs auch zahlreiche jüngere Leute Interresse zeigten. Vielen Dank, so macht es einfach Spass!

Der Vorstand (Bild: Günter Letz)

„Neuer Schnitt für alte Bäume“

Eine Meldung vom LOGL:

13. Landesweite Streuobstpflegetage vom 1. – 31. März 2020

Der Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.V. (LOGL) ruft in diesem Jahr bereits zum 13. Mal die Landesweiten Streuobstpflegetage aus. In der erfolgreichen LOGL-Initiative steht insbesondere die Sanierung älterer Obstbäume im Vordergrund. Altbestände werden durch einen Erneuerungsschnitt wieder vitalisiert – ihre Lebensdauer und damit auch ihr ökologischer Wert können dadurch deutlich gesteigert werden.

Rund 9 Millionen Bäume auf 115.000 Hektar bilden in Baden-Württemberg die größten zusammenhängenden Streuobstbestände in ganz Europa. Ihre Biodiversität ist enorm. Sie prägen das Landschaftsbild in typischer Weise und  bieten  Lebensraum  für rund  5.000 Tier- und Pflanzenarten. Ihr Baumbestand weist mit etwa 3.000  verschiedenen  Obstsorten eine große Vielfalt auf. Deren Robustheit ist auch als Genreservoir mit großem Potenzial zu sehen und trägt zum hohen ökologischen Wert der Streuobstwiesen bei. Dieser wertvolle Lebensraum kann nur erhalten werden, wenn die Obstbäume in Abständen gepflegt werden – bedingt durch die fehlende Wirtschaftlichkeit und die mangelnde Fachkenntnis vieler Baumbesitzer heute oft ein zentrales Problem.

Mit den Landesweiten Streuobstpflegetagen will der LOGL zum Erhalt dieser wertvollen Kulturlandschaft beitragen. Die teilnehmenden Obst- und Gartenbauvereineund

LOGL- Geprüften Obst- und Gartenfachwarte und Obstbaumpflegermelden dem LOGL die Anzahl der Streuobstbäume, die während des Monats März geschnitten wurden. In den letzten Jahren waren es landesweit jährlich etwa 9.000 Streuobstbäume, die ohne einen Cent öffentliche Förderung  saniert wurden – eine rein ehrenamtlicheLeistung! Zunehmend steht hierbei auch die Entfernung von Misteln aus Obstbeständen im Fokus. Durch die  Aktion wird  nicht  nur wichtiges  fachliches Wissen  erhalten und  weitergegeben, es wird auch Begeisterung und Freude für den Streuobstbau und  die  Obstbaumpflege  geweckt. In einer sinnvollen Tätigkeit kann man hier Ausgleich und Erholung finden, bekommt ein Fitnesscenter im Grünen und eine gesunde, regionale Produkte als willkommene Dreingaben. Eine bessere CO2-Bilanz gibt es nicht  – was am Ende der Natur und den Obstwiesenbesitzern zugute kommt.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme in diesem Jahr! Melden Sie sich einfach an unter www.logl-bw.de

Der LOGL ist die Dachorganisation der Obst- und Gartenbauvereine im Land mit über 100.000 Mitgliedern.


Kontakt:

Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg e.V. (LOGL) Klopstockstraße 6, 70193 Stuttgart
Tel: 0711-632901, Fax: 0711-638299

Mail: info@logl-bw.de
Homepage: www.logl-bw.de