Nachwuchs auf der Hochzeitswiese

Am Samstag, 11. November, erhielten die jungen Hochstämme auf der Hochzeitswiese im Buchbach wieder Zuwachs. Günter Letz hat uns freundlicherweise die Aktion zusammengefasst und die Bilder überlassen:

Bestellt und gepflanzt wurden 4 Hochstämme für den Buchbach: 1 x Melrose, 1 x Mars, 1 x Rebella (alles Apfelbäume) und 1 x Elsbeere. Die Elsbeere ist ein seltener Wildfruchtbaum und für viele unbekannt, war aber im Jahr 2011 der Baum des Jahres. Er hat kleine, birnenähnliche Früchte und dient als Futter für unsere überwinternden Vogelarten. Auch als Destillat ist die Elsbeere ein Genuss; der Preis liegt allerdings bei über 200,-€ pro Liter.

Um 10:00 Uhr begrüßte Bürgermeister Steffen Heß knapp 30 Personen, die zur Pflanzung der Hochzeitsbäume gekommen waren oder einfach, um dabei zu sein. Die OGV-Vorstände Günter Letz und Willy Junger zeigten, wie ein Hochstamm fachgerecht gepflanzt wird. Dann kamen die Brautpaare zum Einsatz.

Mit Unterstützung der beiden Vorstände und Fachwart Alexander Walter ging es zügig voran, da die Baumlöcher schon ausgehoben worden waren. Die Pfähle wurden eingeschlagen, alle Bäume wurden mit Wurzelverbissschutz gepflanzt und mit einem Stammschutz versehen. Am Schluss wurde der Baum mit einer Kokosschnur am Pfahl befestigt.

 

Nach der Pflanzaktion wurde aber niemand gleich heimgeschickt: es gab es an der Buchbach-Grillhütte rote Würste am offenen Feuer gegrillt, Getränke und einen Aufwärmschnaps. Doris Jaissle, Käthe Schucker und Roland Luz hatten das Vesper schon vorbereitet.

RELATED POSTS