Jahresausflug ins Oberland

VON ANGELA HAMMER.

Mit Ravensburg und Waldburg-Hannober hatte Willy Junger für den diesjährigen Jahresausflug wieder ein tolles Ziel herausgesucht und natürlich vorher auch selbst getestet. Ende Mai ging es mit 50 Teilnehmern im vollbesetzten Bus frühmorgens über die Alb und Riedlingen ins Oberland. Das Wetter war nicht gerade berauschend, aber es reichte für einen trockenen Bummel durch die Ravensburger Altstadt, einschließlich Kaffeetrinken und Kekse einkaufen. Die Ausfahrten des OGV sind ja immer auch geprägt von guten Wirtschaften, also ging es vor unserem Hauptziel erst mal zur kulinarischen Stärkung ins Gasthaus Paradies in Vogt – und in die Obhut des eigenwilligen Charmes der Wirtin dort.

Ankunft in Ravensburg

Ankunft in Ravensburg

Ravensburg

Ravensburg

Ausgesprochen charmant war dann der Besuch der Manufaktur „Vom Fass“. Die Essig- und Weinherstellung gründete Mitte des 19. Jahrhunderts Adrian Kiderle in Waldburg-Hannober; sie wird heute in vierter Generation geführt und exportiert in die ganze Welt. Uns beeindruckte bei der Führung mit 4D-Kino die handwerkliche Perfektion, die Vielfalt und die Qualität der Produkte rund um Essig, Öl und Wein und nicht zuletzt der einzigartige Gewölbekeller, wo Essige und Schaumweine zur Reifung lagern. Zum Glück war für den Shop anschließend genügend Zeit eingeplant.

Und natürlich kehrt der OGV von seinen Ausflügen nie ohne eine Einkehr zum Ausklang zurück! Dieses Mal war reserviert im Roten Haus in Andeldefingen, Nähe des Klosters Heiligkreuztal, ganz in der Nähe des ehemaligen Zisterzienserinnen-Klosters Heiligkreuztal.

(Alle Bilder außer Titelbild: Günter Letz; Titelbild: Angela Hammer)

RELATED POSTS