Ludwig Junger wird vom OGV Gomaringen geehrt, links Günter Letz, Bürgermeister Steffen Heß, rechts Gerold Maier (KOV Tübingen)

Jahreshauptversammlung 2016

VON ANGELA HAMMER.
Obst- und Gartenbau? Das ist doch was für Opas… Denkste. Mag sein, dass gefühlt der Altersdurchschnitt des OGV Gomaringen bei 65Plus liegt – aber das, was der Verein pflegt, kommt allen Altersgruppen hier zugute. Orte wie Mössingen haben das mit ihrem Netzwerk Streuobst schon vor Jahren erkannt und gehandelt; man schaue sich nur die Aktivitäten der Mössinger Apfelwoche an. Und wie viele Familien mit Kindern das toll finden!
Die Vorstände, Günter Letz und Willy Junger, wurden am Samstagabend bei der Jahreshauptversammlung nach den ersten drei Jahren im Amt bestätigt, keine Frage. Und kein Wunder: die beiden sind – meist im Doppelpack – unermüdlich aktiv in Sachen Obstbau und Landschaftspflege, die Terminkalender voll. Neben arbeitsintensiven Blumenwiesentests und Hochzeitswiesen-Pflanzaktionen passiert viel im Hintergrund; Bodenproben zum Beispiel sind nun mal nichts Spektakuläres. Aber ein gutes Beispiel dafür, wie komplex die Voraussetzungen sind, damit unsere vertraute Landschaft so aussieht wie wir sie mögen: Blühende Streuobstwiesen im Frühsommer, leuchtend rote und gelbe Früchte im Herbst. Super Apfelsaft, und guter Most.
Willy Junger, Günter Letz und Bürgermeister Steffen Heß bei der Jahreshauptversammlung 2016

Willy Junger, Günter Letz und Bürgermeister Steffen Heß bei der Jahreshauptversammlung 2016

Willy Junger und Günter Letz haben gut lachen – Bürgermeister Steffen Heß verkündet ihre Wiederwahl

Letz und Junger wollen in diesem Jahr unserem Streuobst auf die Sprünge helfen. Von verschiedenen Standorten werden Bodenproben an das Landesamt für landwirtschaftliche Chemie an die Uni Hohenheim geschickt. Nach den Analysen gibt es dann Tipps, wo und wie gezielt Mangelerscheinungen behoben werden können. Denn neben dem Klima hier hängt alles, von den Spurenelementen im Boden bis zum Genuss aus unserer Region, miteinander zusammen, braucht Aufmerksamkeit und Pflege. Von nichts kommt nämlich nichts, auch wenn es nicht um materielle Werte geht. Bürgermeister Steffen Heß würdigte das Engagement des OGV ausdrücklich. Nach der Wahlveranstaltung im Schloss kam er direkt in die Gaststätte Bahnhof, lobte die „gute und verlässliche Zusammenarbeit“ – und nahm sich Zeit bis zum Schluss. Chapeau!
 ♣
Das Stockacher Urgestein Ludwig Junger wurde für 42 Jahre aktive Arbeit im OGV geehrt: Im Titelbild links von ihm Günter Letz und Steffen Heß, rechts Gerold Maier, Vorsitzender des Kreisverbandes Obst- und Gartenbauvereine.
20160227_204756

Am Dienstag, 01.03.2016, ist der Obst- und Gartenbauverein bei der Tübinger Familienmesse dabei (11-18 Uhr in Halle 17; Aktionsprogramm der Agentur für Klimaschutz, gemeinsam mit dem Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine) – mit den Gomaringer Fruchtgummis und unserem Apfelsaft. Der kann übrigens locker mit vielen anderen aus der Region mithalten!
(Bilder: Angela Hammer) 

RELATED POSTS