Sommerschnittkurs

Sommerschnittkurs im Buchbach

Beitrag von GÜNTER LETZ:

Der Einladung zum Sommer-Schnittkurs folgten am vergangenen Freitag fast 30 Interessierte Obst- und Gartenfreunde. Ein schöner Erfolg für beide Seiten, denn es gibt immer etwas zu lernen – vor allem in diesem Jahr nach den verheerenden Frostschäden Ende April. Der Schnittkurs war auch entsprechend angekündigt worden: „Schneiden nach Herzenslust“, weil wenig Obst erwartet wird.

Doch natürlich sind ein paar Dinge zu beachten:

Warum machen wir einen Sommerschnitt?

Bei stark wachsenden Bäumen wird der Sommerschnitt immer wichtiger. Denn der bremst das Wachstum fürs nächste Jahr, der Blüten- und Fruchtansatz wird dagegen gefördert. Durch den noch fließenden Saftstrom werden die Schnittwunden im Sommer besser versorgt und die Schnittwunde schließt sich dadurch schneller.  Schädlinge wie Pilze und Bakterien können also nicht so schnell eindringen.

In diesen Jahr darf etwas stärker geschnitten werden, da es tatsächlich fast kein Obst gibt. Bei normalem Obstbehang muss auf die Blattmasse geachtet werden: jeder Apfel braucht ca. 25 Blätter um, gut ernährt zu werden. Die Baumkrone sollte licht- und luftdurchlässig sein, sodass Sonnenlicht an die Früchte kommt und der Baum nach Regen wieder schnell abtrocknet.

Sommerschnittkurs

 

Sommschnittkurs

Mehr Frauen bei den Schnittkursen

Beim diesjährigem Sommerschnitt war erfreulich, dass wieder einige Frauen dabei waren. Der Baumschnitt scheint also keine reine Männersache mehr zu sein.

 

Im Anschluss gab’s noch einen kleinen Umtrunk mit Fragerunde.

Der OGV-Gomaringen bedankt sich bei allen Anwesenden!

RELATED POSTS