Ferienprogramm 10.07.2016: „Mit offenen Augen durch die Natur“

Das war ein Erlebnis! Mit Streuobstpädagogin Dagmar Saur wurden die Blumenwiesen erkundet. GÜNTER LETZ, der auch die Bilder gemacht hat, berichtet:

Auf Stockacher Wiesen erforschten Anfang Juli 14 Kinder im Rahmen des Ferienprogramms die Welt der Insekten und Kräuter. Dazu hat der Obst- und Gartenbauverein Gomaringen die Nehrener Streuobstpädagogin Dagmar Saur aus Nehren eingeladen, die seit vielen Jahren Schul- und Kindergartenkinder für die Natur begeistert.

Jedes Kind bekam für die Insekten einen durchsichtigen Behälter. Nach kurzer Zeit war die Sammelleidenschaft geweckt und fanden sich Heuschrecken, Schmetterlinge, Honigbienen, Marienkäfer sogar eine echte Grille in den Behältern. Bei den Kräutern stand der Spitzwegerich ganz weit vorne; es gibt ihn sehr viel auf den heimischen Wiesen. Er kann bei einem Insektenstich gut helfen: einfach auf die Stelle reiben, damit die Schwellung und der Juckreiz nicht so stark ist. Aus Kräutern wie Löwenzahn, Labkraut, Wicken, Schafgabe und Fünffingerkraut machte uns Dagmar Sauer einen feinen Kräuterquark. Bei der Blumenwiese mit dem Wildbienenhotel wurden alle Insekten bestimmt und wieder freigelassen.

Nach dieser Erkundungstour war der Hunger so groß, dass die meisten es gar nicht erwarten konnten, die Rote Wurst am offenen Feuer selbst zu grillen. Der Durst konnte mit Gomaringer-Apfelschorle gelöscht werden, und zum Naschen gab es unsere Fruchtgummis aus Jakob-Fischer-Äpfeln und Schweizer Wasserbirnen. Nachdem alle satt und zufrieden waren, bekam jeder Teilnehmer eine Sonnenblume – und von der Gemeinde zum 30. Gomaringer Ferien-Programm seine eigene Holzkugel für die künftige Kugelbahn auf dem neuen Spieleplatz.

RELATED POSTS